Overview

Qualität der Lehre, zukunftsorientierte Forschung und individuelle
Weiterbildung: Unseren Erfolg belegen nicht nur positive Rankings, sondern
auch die hohe Zufriedenheit unserer Studierenden, unserer Absolventinnen
und Absolventen sowie unserer gesamten Hochschulfamilie in Lehre,
Wissenschaft und Verwaltung. Attraktive Arbeitsbedingungen sind für uns
selbstverständlich, ebenso Gesundheitsförderung und Kinderbetreuung am
Campus. Werden Sie Teil eines innovativen und lebendigen Teams.
In der Fakultät Angewandte Wirtschaftswissenschaften der Technischen
Hochschule Deggendorf bieten wir ab dem 1. November 2022 – vorbehaltlich
der endgültigen Projektbewilligung – eine Stelle in Vollzeit, befristet auf
drei Jahre, an als:
Post-doktoraler wissenschaftliche:r Mitarbeiter /
Mitarbeiterin (d/m/w)
Diese Stelle wird gefördert über das Projekt „Gender Equitable
Interactions Online“, im Rahmen des ERA-NET Cofunds CHANSE zum Thema
„Transformations: Social and cultural dynamics in the digital age“. Das
Projekt erforscht Gender-Dynamiken in Online-Meetings, mit dem Ziel Wege
aufzuzeigen, über die die Gender-Gleichstellung im Zeitalter neuer
digitaler Kommunikationstechnologien vorangetrieben werden kann. Zusammen
mit der Projektleitung werden Sie hier das deutsche Teilprojekt
durchführen. Sie haben die Gelegenheit auf internationaler Ebene mit einem
Team herausragender Wissenschaftler:innen zusammenzuarbeiten, und werden
auch an vier Projektworkshops teilnehmen, von denen drei im europäischen
Ausland (Großbritannien, Island und Spanien) stattfinden werden.

Ihr Aufgabenschwerpunkte:
* Sie sind zuständig für die Literaturrecherche sowie für das
Forschungsdesign.
* Die selbstständige Rekrutierung von Teilnehmenden und die damit
verbundene Datenerhebung gehört ebenfalls zu Ihren Aufgaben.
* Zusammen mit der Projektleitung übernehmen Sie die qualitative
Datenanalyse der in Deutschland erhobenen Daten
* Des Weiteren fällt die Mitarbeit sowie die selbstständige Erstellung
von wissenschaftlichen Veröffentlichungen ebenfalls in Ihren
Aufgabenbereich.
* Zudem führen Sie allgemeine administrative und projektbezogene
Tätigkeiten wie die Organisation von Projektveranstaltungen aus.
Unsere Anforderungen:
* Sie besitzen ein abgeschlossenes Hochschulstudium sowie eine
Promotion im Bereich Psychologie, Soziologie, Genderwissenschaften
oder einem vergleichbaren Fachgebiet.
* Sie bringen sehr gute Fachkenntnisse in der qualitativen
Sozialforschung mit und sind idealerweise mit den Themen und
Perspektiven der (internationalen) kritischen Psychologie vertraut.
* Kenntnisse in der Diskursanalyse, der Q-Methode, sowie in der
„Thematic Analysis“ sind von Vorteil.
* Sie verfügen über sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse.
* Diversität und soziale Gerechtigkeit sind von zentraler Bedeutung für
Sie.
* Organisationsgeschick, hohe Kommunikations- und Teamfähigkeit runden
Ihr Profil ab.
Wir bieten Ihnen:
* Einen agilen und modernen Arbeitsplatz in einer rasant wachsenden
Studien- und Wissenschaftseinrichtung
* Ein aufgeschlossenes und motiviertes Team sowie eine angenehme
Arbeitsatmosphäre
* Flexible Gestaltung der Arbeitszeiten
* Umfangreiche Weiterbildungs- und Fortbildungsangebote sowie
Gesundheitskurse
* Vereinbarkeit von Beruf und Familie
* Zudem gibt es eine tariflich festgelegte Jahressonderzahlung,
vermögenswirksame Leistungen sowie eine betriebliche Altersvorsorge
(VBL)
Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitfähig. Die Vergütung erfolgt nach den
Bestimmungen des TV-L und ist bei Erfüllung der tariflichen
Einstellungsvoraussetzungen nach der Entgeltgruppe 13 TV-L bewertet.
Schwerbehinderte werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung
bevorzugt eingestellt. Bei ausländischen Hochschulabschlüssen ist zur
abschließenden Beurteilung der Einstellungsvoraussetzungen im Laufe des
Einstellungsverfahrens zwingend eine Zeugnisbewertung der ZAB vorzulegen
(https://www.kmk.org/zab/zeugnisbewertung.html)
.