Overview

Als zentraler IT-Dienstleister für die Bundesverwaltung bieten wir als ITZBund unseren aktuell über 4.000 Beschäftigten abwechslungsreiche und vielfältige Tätigkeitsfelder an zwölf Standorten bundesweit. Unsere Beschäftigten arbeiten am Puls der Digitalisierung und erbringen damit einen gesellschaftlichen Mehrwert. Neben einer spannenden Tätigkeit mit gesellschaftlicher Relevanz bieten wir Ihnen als moderner Arbeitgeber im öffentlichen Dienst ein wertschätzendes und offenes Arbeitsklima.
IT-Koordinatorin/ IT-Koordinator (w/m/d) im Technischen Management

Behörde/Organisation Informationstechnikzentrum Bund
Referenzcode Z7-P1464-6-23/22-e
Dienstsitze Bonn, Berlin, Frankfurt am Main, Köln

Aufgaben

Ihre zukünftigen Aufgaben sind im Referat „Steuerung technischer Betrieb, Controlling und Multiprojektmanagement Betrieb“ angesiedelt, welches als Steuerungsreferat des zentralen Infrastrukturbetriebes agiert. Das Technische Management steuert und koordiniert hierbei die serviceübergreifende Automatisierung, Bereitstellung von Produkten und Plattformen sowie die Umsetzung betrieblicher Ziele und Maßnahmen.
Als IT-Koordinatorin/ IT-Koordinator (w/m/d) erwarten Sie vielfältige und abwechslungsreiche Steuerungs-Aufgaben im zentralen Infrastrukturbetrieb, die Sie eigenverantwortlich mit Unterstützung eines kompetenten Teams wahrnehmen.

Folgende Aufgaben erwarten Sie:
Gemeinsam mit den Kolleginnen/ Kollegen übernehmen Sie die Steuerung der Umsetzung der betrieblichen Werkzeuge zur serviceübergreifenden Automatisierung mittels CLM, Ansible, Puppet und ITSM-Suite.
Zudem koordinieren Sie die Definition, Entwicklung und Umsetzung von Leistungspaketen (Produkten) und steuern die Bereitstellung moderner Plattformen.
Darüber hinaus beinhaltet das Aufgabengebiet die Steuerung der Umsetzung betrieblicher Ziele und Maßnahmen sowie die Entwicklung von technischen Standards inklusive Vorabstimmung von Produkten und Plattformen und der Koordination von Proof of Concepts (PoC).

Anforderungen

Zwingende Anforderungen
Sie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes Fachhochschul- bzw. Bachelorstudium, in den Fachrichtungen Informatik, Wirtschaftsinformatik, Mathematik, Physik, Elektrotechnik, Nachrichtentechnik oder in vergleichbaren Studiengängen mit IT-Bezug.
Alternativ verfügen Sie über nachgewiesene, gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen im entsprechenden Berufsbild von mindestens 3 Jahren.
Alternativ befinden Sie sich als Beamtin/Beamter in der Laufbahn des gehobenen Dienstes in der BesGr. A 9g bis A 11 BBesO.

Auswahlrelevante Kriterien
Das bringen Sie fachlich mit:
Gute Kenntnisse in ITIL
Kenntnisse in der Anforderungsdokumentation und -analyse
Kenntnisse im Projektmanagement
Kenntnisse im Aufbau und Betrieb von IT-Anwendungen und IT-Architekturen im Rechenzentrum

Das bringen Sie persönlich mit:
Systematisch-methodisches Planen und Vorgehen
Initiative/Eigenverantwortung
Kommunikationsfähigkeit
Belastbarkeit/Stressresistenz
Analytisches Denken

Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie Ihre Bereitschaft zu gelegentlichen Dienstreisen und Rufbereitschaft.
Allerdings wird durch die Nutzung moderner Tools zur Zusammenarbeit und Kommunikation die Notwendigkeit von Dienstreisen auf ein Minimum reduziert.
Zudem stimmen Sie einer Sicherheitsüberprüfung nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz zu.

Wir bieten

Wir bieten Ihnen eine unbefristete Einstellung als Tarifbeschäftigte/-r. Das Entgelt entspricht bei Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen der Entgeltgruppe 11 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD Bund). Die Übernahme in ein Beamtenverhältnis wird, soweit die Voraussetzungen hierfür vorliegen, von Seiten des ITZBund angestrebt.

Für Beamtinnen und Beamte ist der Dienstposten nach BesGr. A 9g/ A 11 BBesO bewertet.

Darüber hinaus zahlen wir eine monatliche ITZBund-Zulage in Höhe von 128 EUR/160 EUR.

Darauf können Sie sich freuen:
Gesellschaftliche Verantwortung bei der Digitalisierung Deutschlands
Attraktive Gestaltung der IT des Bundes
Arbeitsplatzsicherheit und die Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf durch moderne Arbeitszeitmodelle, wie z.B. Home-Office und gleitende Arbeitszeit
Interessante und qualifizierte Weiter- und Fortbildungen und vieles mehr
Jobticket

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Prüfungs- und Beschäftigungszeugnisse, ggf. Nachweis der Schwerbehinderung).
Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbung bis zum 16.01.2023 über unser Online-Bewerbungs-system. Sie können hierzu den Button »Jetzt bewerben!« in unserem Bewerbungsportal nutzen. Dieser erscheint nach Öffnen des folgenden Links:

http://bpaq.de/ITZ-Z7-P1464-6-23/22-e
Das digitale Auswahlgespräch findet voraussichtlich in KW 7 statt.

Haben Sie Fragen zu dieser Stellenausschreibung?
Bei fachlichen Fragen zur Stellenausschreibung wenden Sie sich bitte an Frau Reitz (Tel. 022899/680-7411; E-Mail-Adresse: tanja.reitz@itzbund.de ).

Bei personalwirtschaftlichen Fragen rund um das Arbeitsverhältnis wenden Sie sich bitte an Bewerbung@itzbund.de oder telefonisch an Herrn Hölzinger (Tel. 022899/680-8096) oder Herrn Ehmke (Tel. 022899/680-17782).

Weitere Informationen über das ITZBund finden Sie im Internet unter http://www.digital-fuer-deutschland.de .

JETZT BEWERBEN!
Das ITZBund unterstützt die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt deshalb besonders Bewerbungen von Frauen. Bewerbungen von schwerbehinderten und diesen gleichgestellten Menschen sind uns willkommen, von ihnen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Im Falle gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen nach Maßgabe des Bundesgleichstellungsgesetzes, schwerbehinderte Menschen und diesen gleichgestellte Menschen nach Maßgabe des SGB IX bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht. Die zu besetzende Stelle ist grundsätzlich für Voll- und Teilzeitbeschäftigung geeignet, soweit keine zwingenden dienstlichen Belange entgegenstehen.