Overview

Beim Regierungspräsidium Freiburg ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt in der Abteilung 4 – Mobilität, Verkehr, Straßen – im Referat 47.2 – Straßenbau Ost – eine unbefristete Voll-zeitstelle zu besetzen mit einer motivierten Fachperson der Qualifikation
Ingenieurin / Ingenieur (Dipl. FH oder Bachelor) (m/w/d) der Fachrichtung Bauingenieurwesen oder vergleichbar, z.B. Vermessung, Infrastrukturmanagement.
Dienstort ist Singen. Dieser ist vor allem zuständig für alle Bundes- und Landesstraßenbaumaßnahmen im Landkreis Konstanz (z.B. auch für den Ausbau der B33 zwischen Allensbach und Konstanz).
Ihre Aufgaben
Ausführung und Steuerung von Straßen- und Ingenieurbaumaßnahmen (nach Leistungsphasen 6 bis 9 HOAI), Bauüberwachung und Abrechnung;
Vorbereitung, Ausschreibung und Vergabe von Straßen- und Bauwerkserhaltungsmaß-nahmen sowie Straßenneubau-, Straßenausbau-, Straßenumbau- und Ingenieurbaumaßnahmen (Tunnel, Brücken, Stützwände, Straßenentwässerungsanlagen);
Projektmanagement mit Oberbauleitung, Kostenkontrollen (Soll-Ist-Vergleich) und Kostenfortschreibungen;
Abstimmung der Straßenbaumaßnahmen mit den am Bau beteiligten Dritten.
Eine Änderung des Aufgabenzuschnitts bleibt vorbehalten.
Wir erwarten
Erfolgreich abgeschlossenes Fachhochschulstudium oder einen vergleichbaren Fachhochschul- oder Bachelorstudiengang in der oben genannten Fachrichtung;
Bereitschaft zur Einarbeitung in neue thematische Schwerpunkte;
sichere Kenntnisse der gängigen EDV-Standardanwendungen;
selbstständige, eigenverantwortliche und praxisorientierte Arbeitsweise; Verantwortungsbewusstsein, Belastbarkeit, Überzeugungs- und Durchsetzungsvermögen; aus-geprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit; Verhandlungsgeschick;
sicherer Umgang mit der deutschen Sprache in Wort und Schrift;
PKW-Führerschein Klasse B und Bereitschaft zu Dienstreisen.

Von Vorteil sind:
Erfahrungen sowie Grundkenntnisse im Ausschreibungs- und Abrechnungsprogramm iTWO (ARRIBA);
fundierte Kenntnisse mit mehrjähriger Berufserfahrung im beschriebenen Aufgabenbereich.
Wir bieten Ihnen: Eine interessante und verantwortungsvolle Tätigkeit im öffentlichen Dienst;
moderne Arbeitsbedingungen mit großen Gestaltungs- und Entscheidungsmöglichkeiten und ein engagiertes Team;
sehr gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf, ausgewogene Work-Life Balance mit flexiblen Arbeitszeitregelungen;
eine aufgeschlossene Hauskultur, vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten und ein attraktives betriebliches Gesundheitsmanagement;
Zuschuss zum JobTicket BW zur Unterstützung Ihrer nachhaltigen Mobilität.

Der Dienstposten ist nach Besoldungsgruppe A 12 LBesGBW bewertet. Bei Vorliegen der rechtlichen und persönlichen Voraussetzungen ist eine Besetzung bis Besoldungsgruppe A12 LBesGBW oder im Arbeitsverhältnis bis Entgeltgruppe E 11 TV-L möglich.
Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar. Frauen werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Schwerbehinderte Menschen werden bei insgesamt gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Ansprechperson für fachliche Auskünfte:
Valentin Wind, Sachgebietsleiter, Tel. 07731 / 8809- 6807.
Bewerben Sie sich!
bis spätestens 3. Juni 2022 unter der Kennziffer 2251 beim Regierungspräsidium Freiburg, Referat 12, 79083 Freiburg
Bitte nutzen Sie zur Bewerbung unser Onlineverfahren (www.rp-freiburg.de).
Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen.
Die Informationen zur Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person nach Art. 13 der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Homepage unter Stellenangebote.

Beim Regierungspräsidium Freiburg ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt in der Abteilung 4 – Mobilität, Verkehr, Straßen – im Referat 47.2 – Straßenbau Ost – eine unbefristete Voll-zeitstelle zu besetzen mit einer motivierten Fachperson der Qualifikation
Ingenieurin / Ingenieur (Dipl. FH oder Bachelor) (m/w/d) der Fachrichtung Bauingenieurwesen oder vergleichbar, z.B. Vermessung, Infrastrukturmanagement.
Dienstort ist Singen. Dieser ist vor allem zuständig für alle Bundes- und Landesstraßenbaumaßnahmen im Landkreis Konstanz (z.B. auch für den Ausbau der B33 zwischen Allensbach und Konstanz).

Ihre Aufgaben
Ausführung und Steuerung von Straßen- und Ingenieurbaumaßnahmen (nach Leistungsphasen 6 bis 9 HOAI), Bauüberwachung und Abrechnung;
Vorbereitung, Ausschreibung und Vergabe von Straßen- und Bauwerkserhaltungsmaß-nahmen sowie Straßenneubau-, Straßenausbau-, Straßenumbau- und Ingenieurbaumaßnahmen (Tunnel, Brücken, Stützwände, Straßenentwässerungsanlagen);
Projektmanagement mit Oberbauleitung, Kostenkontrollen (Soll-Ist-Vergleich) und Kostenfortschreibungen;
Abstimmung der Straßenbaumaßnahmen mit den am Bau beteiligten Dritten.
Eine Änderung des Aufgabenzuschnitts bleibt vorbehalten.
Wir erwarten
Erfolgreich abgeschlossenes Fachhochschulstudium oder einen vergleichbaren Fachhochschul- oder Bachelorstudiengang in der oben genannten Fachrichtung;
Bereitschaft zur Einarbeitung in neue thematische Schwerpunkte;
sichere Kenntnisse der gängigen EDV-Standardanwendungen;
selbstständige, eigenverantwortliche und praxisorientierte Arbeitsweise; Verantwortungsbewusstsein, Belastbarkeit, Überzeugungs- und Durchsetzungsvermögen; aus-geprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit; Verhandlungsgeschick;
sicherer Umgang mit der deutschen Sprache in Wort und Schrift;
PKW-Führerschein Klasse B und Bereitschaft zu Dienstreisen.

Von Vorteil sind:
Erfahrungen sowie Grundkenntnisse im Ausschreibungs- und Abrechnungsprogramm iTWO (ARRIBA);
fundierte Kenntnisse mit mehrjähriger Berufserfahrung im beschriebenen Aufgabenbereich.
Wir bieten Ihnen: Eine interessante und verantwortungsvolle Tätigkeit im öffentlichen Dienst;
moderne Arbeitsbedingungen mit großen Gestaltungs- und Entscheidungsmöglichkeiten und ein engagiertes Team;
sehr gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf, ausgewogene Work-Life Balance mit flexiblen Arbeitszeitregelungen;
eine aufgeschlossene Hauskultur, vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten und ein attraktives betriebliches Gesundheitsmanagement;
Zuschuss zum JobTicket BW zur Unterstützung Ihrer nachhaltigen Mobilität.
Der Dienstposten ist nach Besoldungsgruppe A 12 LBesGBW bewertet. Bei Vorliegen der rechtlichen und persönlichen Voraussetzungen ist eine Besetzung bis Besoldungsgruppe A12 LBesGBW oder im Arbeitsverhältnis bis Entgeltgruppe E 11 TV-L möglich.
Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar. Frauen werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Schwerbehinderte Menschen werden bei insgesamt gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ansprechperson für fachliche Auskünfte:
Valentin Wind, Sachgebietsleiter, Tel. 07731 / 8809- 6807.

Bewerben Sie sich!
bis spätestens 3. Juni 2022 unter der Kennziffer 2251 beim Regierungspräsidium Freiburg, Referat 12, 79083 Freiburg
Bitte nutzen Sie zur Bewerbung unser Onlineverfahren (www.rp-freiburg.de).
Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen.
Die Informationen zur Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person nach Art. 13 der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Homepage unter Stellenangebote.