Overview

Bundesinstitut für Impfstoffe und biomedizinische Arzneimittel
Federal Institute for Vaccines and Biomedicines

Wir suchen für unser Fachgebiet IMG1 »Bewertung Klinik Immunologie« zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Humanmedizinerin / Humanmediziner (m/w/d) bzw. Naturwissenschaftlerin / Naturwissenschaftler (m/w/d)
mit Erfahrung in klinischer Pharmakologie / Pharmakokinetik / Pathophysiologie / Onkologie

Wir, das Paul-Ehrlich-Institut,

sind eine wissenschaftliche Einrichtung des Bundes, die für die Prüfung und Zulassung von Impfstoffen und biomedizinischen Arzneimitteln zuständig ist und im Bereich der Life Sciences Forschung betreibt. Die Vernetzung mit nationalen und internationalen Akteuren macht uns zu einem kompetenten Ansprechpartner für die Öffentlichkeit, Wissenschaft, Medizin, Politik und Wirtschaft.

Das Fachgebiet

Monoklonale Antikörper stellen gegenwärtig eine der am stärksten wachsende Produktklasse auf dem Biopharmamarkt dar. Unter anderem wird ihr Einsatz als Therapeutika in der Covid-19-Pandemie untersucht. In diesem Zusammenhang werden Sie diese innovativen Arzneimittel in nationalen und europäischen Genehmigungs- und Zulassungsverfahren im Hinblick auf das Nutzen-Risiko-Profil bewerten. Die Tätigkeit beinhaltet zudem die Beratung von Arzneimittelherstellern hinsichtlich klinischer Prüfungen und Zulassungsanträgen sowie die Mitarbeit in den Gremien der europäischen Zulassungsbehörde European Medicines Agency (EMA).

Ihre Aufgaben

Analyse klinischer Daten in Bezug auf Wirksamkeit und Sicherheit
Risikobewertung von biomedizinischen Arzneimitteln im Rahmen von Zulassungsanträgen und Bewertung von Studienprotokollen für klinische Prüfungen hinsichtlich der Sicherheit von Patienten
Beratung von Arzneimittelherstellern zu wissenschaftlichen und regulatorischen Fragestellungen
Erarbeitung wissenschaftlicher Expertisen zum Nutzen-Risiko-Profil von Arzneimitteln
Mitarbeit bei der Entwicklung regulatorischer Leitlinien für biomedizinische Arzneimittel
Vertretung des Instituts und Mitwirkung in nationalen/internationalen Gremien

Unsere Anforderungen

Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Staatsexamen, Master oder vergleichbar) der Humanmedizin oder eines verwandten Studienganges im Bereich der Lebens- und Naturwissenschaften
Interesse an klinischen Fragestellungen zur Arzneimittelentwicklung
Interesse an Fragestellungen zur Pharmakodynamik/​Pharmakokinetik und/oder Onkologie sind wünschenswert
Sicherer Umgang mit Microsoft Office, Datenbanken und moderner Datenkommunikation
Ausgeprägte soziale und persönliche Kompetenz
Fähigkeit zur interdisziplinären Zusammenarbeit
Sehr gute deutsche und englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift

Bitte beachten Sie, dass bei Vertragsabschluss eine Erklärung gemäß § 77a AMG abgegeben werden muss.

Unser Angebot

ist ein vielseitiger und anspruchsvoller Arbeitsplatz zentral im Rhein-Main-Gebiet mit guten Anschlüssen an das öffentliche Verkehrsnetz (Autobahn, Flughafen, S-Bahn). Als Arbeitgeber des öffentlichen Dienstes bieten wir die hierfür üblichen Sozialleistungen wie Jahressonderzahlung, Betriebsrente und vermögenswirksame Leistung.
Das Beschäftigungsverhältnis ist auf 5 Jahre befristet. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Der Dienstposten ist nach E 14 TVöD Bund bewertet. Die Zuordnung zu den Stufen erfolgt unter Berücksichtigung der persönlichen einschlägigen Erfahrungen. Schwerbehinderte Bewerber (m/w/d) werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Das Paul-Ehrlich-Institut fördert die Gleichstellung von Menschen sowie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Hierfür bieten wir u. a. sehr flexible Arbeitszeiten (Teilzeitmodelle, Homeoffice, keine Kernarbeitszeiten), Kindergartenplätze und zahlreiche Fortbildungsmöglichkeiten.

Ihre aussagekräftige Bewerbung übermitteln Sie bitte bis zum 22.01.2023 ausschließlich über unser Bewerberportal unter Angabe der JobID 976.

Jetzt bewerben!
Fragen zum Bewerbungsverfahren richten Sie bitte an Frau Kimberly Bremer (E-Mail: karriere@pei.de , Telefon: +49 6103 77-1105 ).

Wir weisen darauf hin, dass das Bundesministerium für Gesundheit im Rahmen seiner aufsichtsrechtlichen Befugnisse im Einzelfall Einblick in Ihre Bewerbungsunterlagen nehmen kann (Art. 6 Abs. 1 Ziff. C DSGVO i. V. m. § 3 Abs. 1 GGO und Art. 65 GG), um eine interessengerechte und zweckmäßige Personalauswahl sicherzustellen. Ihre Daten werden unmittelbar nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens gelöscht.
Das Paul-Ehrlich-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit / The Paul-Ehrlich-Institut is an Agency of the German Federal Ministry of Health

Paul-Ehrlich-Straße 51-59
63225 Langen
Deutschland / Germany

Telefon / Phone +49 6103 77-0
Fax +49 6103 77-1234
>> www.pei.de