Overview

»Aus Wissen wird Gesundheit« – wir füllen dieses Motto tagtäglich mit Leben, entwickeln neue Ideen und Altbewährtes weiter. Das Universitätsklinikum Frankfurt besteht seit 1914 und unsere rund 7.400 Beschäftigten bringen sich mit ihrem Können und Wissen an den 33 Fachkliniken, klinisch theoretischen Instituten und in den Verwaltungsbereichen ein. Die enge Verbindung von Krankenversorgung mit Forschung und Lehre sowie ein Klima der Kollegialität, Internationalität und berufsgruppenübergreifender Zusammenarbeit zeichnen das Universitätsklinikum aus.

Doktorandin / Doktorand für das Biomedizinische Forschungslabor

 (wir richten uns mit dieser Ausschreibung an Bewerbende jeden Geschlechts)
Teilzeit mit 26 Std. / Woche | zunächst befristet für 12 Monate | Ausschreibungsnummer: 365-2022

Die Position mit dem Projektschwerpunkt »Reaktive Sauerstoffspezies als Auslöser einer dysfunktionalen Darmbarriere beim akut-auf-chronischen Leberversagen« ist im Biomedizinischen Forschungslabor in der Medizinischen Klinik I zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen.

Die Forschungsgruppe von Frau Professorin Dr. Brieger ist Teil des Biomedizinischen Forschungslabors der Medizinischen Klinik I im Universitätsklinikum Frankfurt unter der Leitung von Herrn Professor Dr. Zeuzem als international führendem Experten auf dem Gebiet der Hepatologie und Gastroenterologie sowie damit einhergehenden onkologischen Erkrankungen.

Seit vielen Jahren beschäftigt sich die Arbeitsgruppe von Frau Professorin Dr. Brieger mit unterschiedlichen onkologischen Fragestellungen zur Entstehung von erblichem Dickdarmkrebs. Ein neuer Forschungsschwerpunkt der Arbeitsgruppe ist das akut-auf-chronische Leberversagen (acut-on-chronic liver failure, ACLF). ACLF tritt vor dem Hintergrund einer chronischen Leberdysfunktion auf und ist mit einem Multiorganversagen und einer signifikanten Kurzzeitmortalität verbunden. Zentral für ein ACLF ist eine massiv erhöhte Darmpermeabilität, deren Ursache weitgehend unverstanden ist. Reaktive Sauerstoffspezies (ROS) werden als Ursache für Veränderungen im Darmepithel diskutiert. Das vermehrte Vorliegen von ROS könnte eine dysfunktionale Darmpermeabilität bedingen und damit eine Translokation von bakteriellen Metaboliten und/oder Bakterien ermöglichen und zum Organversagen führen.

Im Rahmen des ausgeschriebenen Projektes sollen unterschiedlichste Hypothesen untersucht werden, die Veränderungen von ROS im Rahmen von ACLF bedingen und in der Folge zu signifikanten Veränderungen des Darmepithels und seiner Permeabilität führen könnten.

Ihre Aufgaben

Haupttechniken und Analysen für dieses Projekt sind:

Proteinisolation aus Zellen / Maus-Gewebe
Kultivierung, Transfektion und Analyse von humanen Zelllinien
ACLF-Mausmodell
qPCR-Analyse und Western-Blot-Analyse
Isolation und Analyse von Mitochondrien
Konfokale Fluoreszenzmikroskopie
ROS-Mengenbestimmung
Analyse der Lipidoxidation
Quantifizierung von Bildgebungsdaten, Qualitätskontrolle von Datensätzen
Statistische Analyse und Auswertung

Ihr Profil

Sie haben ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Master / Diplom) in den Bereichen Biologie, Humanbiologie, Molekulare Medizin, Biochemie, Veterinärmedizin oder vergleichbar.
Sie haben einen FELASA B-Kurs absolviert.
Idealerweise besitzen Sie Vorkenntnisse in ROS-Bestimmung, Lipid-Analysen, Mitochondrien und/oder Mausmodellen.
Sie sind zuverlässig, engagiert, teamfähig und bringen eine hohe Eigenmotivation mit.
Sie besitzen gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift.
Bitte berücksichtigen Sie, dass ein Beschäftigungsverhältnis nur zustande kommen kann, wenn Sie vollständig gegen SARS-CoV-2 geimpft sind oder als genesen gelten (»2G«-Regelung). Ebenso erwarten wir einen Nachweis Ihrer Masernimmunität / Masernschutzimpfung.

Unser Angebot

Tarifvertrag: Neben unserem attraktiven Gehalt nach Tarifvertrag profitieren Sie von einer langfristigen Absicherung durch die betriebliche Altersvorsorge
Mobilität: Kostenloses Landesticket Hessen
Campus: Unser Uniklinik-Campus bietet eine moderne Mensa, verschiedene Cafés und Aufenthaltsmöglichkeiten im Grünen. Ein Spaziergang am Mainufer bietet Entspannung in Pausenzeiten.
Work-Life-Balance: Kinderbetreuung in unserer Kita (mehr Infos finden Sie hier), Ferienbetreuung sowie viele attraktive Angebote zur Gesundheitsförderung
Persönliche Weiterentwicklung: Interne und externe Fortbildung für Ihre berufliche Entwicklung

Schwerbehinderte Bewerbende werden bei gleicher persönlicher und fachlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Werden Sie ein Teil unseres Teams!

Nutzen Sie die Zeit bis zum 30.05.2022 um sich zu bewerben, bitte mit Angabe der Ausschreibungsnummer und einem möglichen Startzeitpunkt.

Für weitere Informationen steht Ihnen Frau Professorin Dr. Angela Brieger unter der Rufnummer 069 / 6301 6218 gerne zur Verfügung.

Online bewerben

Universitätsklinikum Frankfurt | Recruiting Team | Theodor-Stern-Kai 7 | 60590 Frankfurt am Main | bewerbung@kgu.de oder Bewerbungsformular (Bitte beachten Sie, dass keine Unterlagen zurückgeschickt werden). | Folgen Sie uns auf Instagram (@ukf_karriere); XING, LinkedIn.