Overview

Bei der Stadt Rendsburg ist im Fachbereich Bau, Fachdienst Bauaufsicht zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle
einer Baukontrolleurin/ eines Baukontrolleurs (m/w/d)

zu besetzen.
Es handelt sich um eine unbefristete Tätigkeit mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 19,50 Stunden.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere folgende Tätigkeiten:

Durchführung von Ortsbesichtigungen und Baukontrollen
Dokumentation von laufenden und fertiggestellten Bauvorhaben
Recherche bei Hinweisen auf »Schwarzbauten« und Beschwerden
Recherche zu Baulastauskünften
Erfassung der Baukontrollen in ProBAUG

Erwartet werden:

abgeschlossene Ausbildung als Bautechniker/ -in, Handwerksmeister/ -in oder eine gleichwertige Qualifikation
fundierte Fachkenntnisse im Baustellenbetrieb
freundliches, sicheres und aufgeschlossenes Auftreten
Durchsetzungsvermögen
Teamfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein, selbständiges Arbeiten und gute organisatorische Fähigkeiten

Erwartet wird ebenfalls eine Einsatzbereitschaft außerhalb der regelmäßigen Arbeitszeiten, da gelegentlich Kontrollen am Wochenende oder auch nachts durchgeführt werden.
Wünschenswert sind einschlägige Berufserfahrungen im Baustellenbereich, Kenntnisse im Baurecht und den EDV-Programmen Word, Excel und Outlook.
Für weitere Auskünfte hinsichtlich des Aufgabengebietes steht Ihnen die Leiterin der Bauaufsicht, Frau Goßmann, unter der Telefonnummer 04331/206 308 gerne zur Verfügung.

Wir bieten Ihnen:

eine unbefristete Teilzeitstelle mit einem vielseitigen, interessanten Aufgabenspektrum und verantwortungsvollen Tätigkeiten
ein gutes Arbeits- und Betriebsklima in einem motivierten Team
ein Entgelt nach der Entgeltgruppe 9a TVöD
Anspruch auf jährlichen Erholungsurlaub in Höhe von 30 Tagen
Leistungen des öffentlichen Dienstes (z. B. Teilnahme an der leistungsorientierten Bezahlung, eine zusätzliche Altersvorsorge bei der VBL, Möglichkeit zur betrieblichen Altersvorsorge)
einen Arbeitsplatz in zentraler Lage in unmittelbarer Nähe des Bahn-/Busbahnhofs und der Innenstadt
flexible Arbeitszeiten mit der Möglichkeit zum Zeitausgleich
Möglichkeit der alternierenden Telearbeit (Home Office)
Möglichkeit zur Nutzung des NAH.SH-Jobtickets
vielseitige Angebote zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement (u. a. Firmenfitness, mobile Massage, Jobrad)
Möglichkeiten zur persönlichen und fachlichen Weiterbildung

Schwerbehinderte werden im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.
Der Stadt Rendsburg ist es ein wichtiges Anliegen, sich interkulturell zu öffnen. Deshalb begrüßen wir ausdrücklich Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.
Bewerbungen mit vollständigen Unterlagen (Lebenslauf, Abschlusszeugnisse, Dienstzeugnisse,…) können bis zum 15.01.2023 eingereicht werden bei:

Stadt Rendsburg
Fachbereich Hauptverwaltung
Fachdienst Personal und Organisation
»Baukontrolleur/-in«
Am Gymnasium 4
24768 Rendsburg

Bewerbungen per E-Mail sind ausschließlich im PDF-Format als Gesamtdatei (keine Einzeldateien) an bewerbungen@rendsburg.de möglich. Bewerbungen in anderen Formaten (z.B. Word, Excel) können aus Sicherheitsgründen nicht angenommen werden.
Es wird darauf hingewiesen, dass keine Eingangsbestätigungen versandt werden.
Nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens werden per Post eingereichte Bewerbungsunterlagen nur zurückgeschickt, sofern ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigelegt wird.