Berufseinstieg in den Esport – So findet ihr die besten Jobs

Esport als Broterwerbe? Jobsuche im Gaming Bereich? Warum nicht. Denn schließlich sind Gamer auch nur Menschen und vor allem meist recht IT-affine. Von daher liegt es nur nahe, dass sich Unternehmen auch auf diese Zielgruppe fokussieren.

Zudem hat sich die Spiele bzw. Gaming Branche in den letzten Jahren wahnsinnig weiterentwickelt. Dazu haben vor allem die Smartphone Spiele beigetragen, die einen ganz eigenen Wirtschaftszweig gründeten. Aber auch die klassischen Konsolen und PC Spiele erfreuen sich größter und steigender Beliebtheit.

Dazu hat dann im letzten Corona Jahr sicher auch die Pandemie beigetragen. Denn wenn man draussen nichts mehr machen kann, alle Bars und Clubs geschlossen haben, trifft man sich eben digital mit anderen Menschen oder Freunden zum Zocken, Talken oder einfach zuschauen. Auch die Digitalisierung der Arbeitswelt hat dazu geführt, dass die generelle Bereitschaft, sich mit digtialen Themen auseinanderzusetzen, in der Bevölkerung deutlich zugenommen hat. Spätestens nach Corona kennt eigentlich jeder die üblichen Video Konferenztools. Eltern müssen sich zwangsläufig mit Laptop, PC und Smartphone auseinandersetzen, um das Homeschooling zu ermöglichen. Kurzum, die Digitale Bildung nimmt zu und damit fallen dann auch die Hürden bei bzw. für die Nutzung von Gaming Angeboten. Das befeuert die Nachfrage natürlich weiter.

Also, die Esport Branche ist zusammen mit der Gaming Industrie erwachsen geworden. Somit ist auch die Nachfrage nach Fachkräften immer weiter angestiegen. Denn neben den auf die Spielentwicklung spezialsisierten Entwicklern, benötigen die Esport Unternehmen natürlich auch in allen anderen Fachbereichen digitaler Unternehmen Fachkräfte. Insofern werden hier tatsächlich neue Arbeitsplätze geschaffen, die es so vorher nicht gab.

Ein weiterer Vorteil ist sicher, dass in der komplett digitalisierten Gaming und Esport Branche, der Homeoffice Anteil sehr hoch ist. So können sich Gamer mit anderen Spielern auf der ganzen Welt messen, ohne Reisen zu müssen. Schon heute arbeiten Entwicklerteams rund um den Globus zusammen. Das spart Zeit und Geld und führt dazu, dass die Ressource Fachkraft deutlich globalisierter geworden ist.

Wenn Ihr mehr über die Jobsuche im Gaming Segment oder die Suche nach Talenten in diesem Umfeld erfahren möchtet, schaut gerne in den verlinkten Artikel nach dem kurzen Textauszug.

„Riot Games, Freaks 4U Gaming und viele mehr – in Deutschland eröffnen sich immer mehr Jobmöglichkeiten in der Esport-Branche. Wir zeigen euch, wie ihr den perfekten Einstieg schafft.“

Hier gehts zum Originalartikel:

Arbeitsmarkt, Bewerbung, Corona, Digitialisierung, E-Sports, Homeoffice, Jobboard, Jobbörsen, Jobeinstieg, Jobsearch, Karriere, Social Networks